Eilmeldung:Goldene Lola für Berlin-Thriller "Viktoria" - insgesamt sechs Auszeichnungen für den Film

Katholische Kirche Sankt-Peter-und-Paul Potsdam (Quelle: rbb/Sascha Adamek)

Rechtslastige Stiftung verteilt Millionenspenden - Kirchenobere zweifeln an deutscher Alleinschuld am Krieg

Der Friede von Versailles war ungerecht und es sei ebenfalls zu einfach, Deutschland die Alleinschuld am Zweiten Weltkrieg zu geben - solche und andere Äußerungen machten Brandenburger Kirchenobere öffentlich in Interviews. Hintergund ist die Millionenspende an mehrere Brandenburger Gemeinden der rechtslastigen "Stiftung Preußisches Kulturerbe" des Mäzen Max Klaar. Von Sascha Adamek und Jo Goll

Mehr zum Thema

Thema

Die Queen in Berlin

12 Beiträge
rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg

Wirtschaftsminister will Kontakte ausbauen - Schweizer Boom in Brandenburg

Schweizer Qualität, hergestellt in Brandenburg und weltweit exportiert: Kein anderes Land produziert in der Region so viel wie die Eidgenossen. Dabei schätzen die Firmen vor allem die günstige Lage Brandenburgs. Und es könnten noch mehr Unternehmen dazu kommen. Am Sonntag startet Wirtschaftsminister Gerber eine dreitägige Werbetour in die Schweiz.

Mehr zum Thema

Heidi Hetzers Weltumrundung - Frau zum Mitreisen gesucht

Sie sollte weiblich sein und Spanisch sprechen können - die Berliner Rallye-Fahrerin Heidi Hetzer sucht für ihre Etappe durch Südamerika eine Begleitung. Ihr letzter Begleiter hatte nach dem Start in Berlin nur bis Brandenburg durchgehalten und war dann wieder ausgestiegen.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - S-Bahn-Fahrgast im Schlaf überfallen

    Ein Unbekannter soll einen schlafenden Fahrgast in der Berliner S-Bahn geschlagen und beraubt haben. Der 28-Jährige war in der Nacht zum Sonntag Richtung Ahrensfelde unterwegs, als der Täter versuchte, sein sichtbar in der Hosentasche steckendes Handy zu stehlen. Noch bevor er reagieren konnte, schlug ihm der Räuber mit der Faust ins Gesicht, wie die Polizei mitteilte. Der Mann soll kurzfristig das Bewusstsein verloren haben. Als er wieder zu sich gekommen sei, sei sein Handy weg gewesen. Der Mann erlitt einen Nasenbeinbruch.

  • - Drei Männer bei Autounfall getötet

    Drei Männer sind nahe Reppinichen (Potsdam-Mittelmark) bei einem schweren Autounfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam der Wagen in einer Kurve aus unbekannter Ursache von der Landstraße ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Die Insassen hatten keine Chance. Die drei Männer im Alter zwischen 37 und 47 Jahren starben im Autowrack. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 15.000 Euro geschätzt. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet.

  • - Landesregierung stellt Lottomittel für Kirchensanierung bereit

    Die brandenburgische Landesregierung fördert die Sanierung der Schinkelkirche Glienicke in der Prignitz. Für die Restaurierung der vom Holzwurm befallenen Lütkemüller-Kirchenorgel stellen Staatskanzlei und Kulturministerium insgesamt 8.000 Euro aus Lottomitteln zur Verfügung, hieß es am Sonntag in einer Mitteilung. Zum 200-jährigen Jubiläum des Gotteshauses im kommenden Jahr soll das Instrument wieder erklingen. Der Förderungsvereins Schinkelkirche hatte 45.000 Euro für die Sanierung gesammelt.

  • - Briefzustellung am Sonntag

    Für Berliner und Brandenburger könnte sich am Sonntag ein Blick in den Briefkasten lohnen. Aufgrund des Streiks will die Post am kompletten Wochenende Briefe und Pakete zustellen. Eine Sprecherin des Unternehmens sagte am Samstag, Mitarbeiter und Aushilfskräfte seien für Sonntag zu einer bundesweiten Aktion aufgerufen. Dafür würden auch Zuschläge gezahlt. Derweil kündigte die Gewerkschaft Verdi an, den unbefristeten Arbeitskampf fortzusetzen. In unserer Region befinden sich unter anderem viele Hundert Zusteller im Ausstand.

  • - Berlin feiert Fête de la Musique

    Bei der Fête de la Musique wird am Sonntag in Berlin und Potsdam der Sommer traditionell musikalisch begrüßt. An mehr als 100 Orten gibt es drinnen und draußen kostenlose Konzerte verschiedener Stilrichtungen. Das Fest sei für viele die erste Möglichkeit, sich vor einem größeren Publikum zu beweisen, sagte die Sprecherin des Veranstalters Fête Company am  Freitag. Einige Programmpunkte sind in diesem Jahr neu, zum Beispiel eine Gospelbühne der Gethsemanekirche oder eine Ausstellung über die ungewöhnlichsten Ghettoblaster.

  • - Lisicki schafft es nicht ins WTA-Finale

    Die Berlinerin Sabine Lisicki hat im Halbfinale des WTA-Turniers in Birmingham gegen ihre deutsche Tennis-Kollegin Angelique Kerber verloren. Die 27 Jahre alte Kielerin gewann deutlich mit 6:3, 6:3. Kerber dominierte das Match insbesondere bei eigenem Aufschlag, ließ keine einzige Breakchance zu und profitierte immer wieder von vermeidbaren Fehlern von Lisickis.

  • - Luckenwalde steigt in Regionalliga auf

    Der FSV Luckenwalde hat am Samstag den Aufstieg in die Fußball-Regionalliga Nordost perfekt gemacht. Nach dem 0:1 im Relegations-Hinspiel siegten die Brandenburger beim SSV Markranstädt 4:1. Luckenwalde ging bereits in der 1.Minute in Führung: Blazynski traf per Freistoß direkt ins Tor. Robben erhöhte noch vor der Pause nach einer schönen Einzelaktion (37.). Nach dem Seitenwechsel sorgte erneut Blazynski (55.) für das 3:0. Zehn Minuten später erzielte Schmidt völlig frei das 4:0. 

  • - Raoul Schramm ist neuer Landeschef der Brandenburger Piraten

    Der 20-jährige Raoul Schramm ist auf einer Mitgliederversammlung der Brandenburger Piraten in Teltow (Potsdam-Mittelmark) zum neuen Landesvorsitzenden gewählt worden. Bei der Abstimmung entfielen auf den Informatikstudenten 33 von 47 Stimmen, teilte ein Parteisprecher am Samstag mit. Schramm löst den bisherigen Landeschef Michael Hensel ab, der bei der Wahl nicht mehr angetreten war. Schramm sitzt seit der Kommunalwahl 2014 für die Piraten im Gemeindeparlament von Kleinmachnow.

  • - Mehr als 300 Braunkohlegegner protestieren in Proschim

    Mehr als 300 Braunkohlegegner haben am Samstag in Proschim (Spree-Neiße) gegen die Errichtung von neuen Tagebauen demonstriert. Die rot-rote Landesregierung hatte im Juni vergangenen Jahres für die Erweiterung des Tagebaus Welzow Süd gestimmt. Unklar ist angesichts der Verkaufsabsichten des Energiekonzerns Vattenfall aber, ob es den für 2025 geplanten Ausbau überhaupt geben wird. Rund 800 der knapp 4.000 Einwohner von Welzow wären von einer Umsiedlung betroffen.

  • - Feuerwehr holt Fotografen von Kran nahe BND-Grundstück

    Die Berliner Feuerwehr hat in der Nacht zum Samstag zwei junge Männer von einem Baukran geholt. Nach eigenen Angaben wollten der 18- und der 22-Jährige Fotos aus der Höhe machen, wie die Polizei mitteilte. Eine Zeugin hatte demnach beobachtet, wie die Männer auf den Kran in der Chausseestraße gestiegen waren. Dieser steht in der Nähe des Grundstücks des Bundesnachrichtendienstes (BND). Der Kran wäre aber laut Polizei nicht geeignet gewesen, das BND-Gelände zu fotografieren. Die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruchs. 

Innovations-Checkup für kleinere Unternehmen - BTU Cottbus ist neue Anlaufstelle für den Mittelstand

Die Produktion ständig verbessern, neue Herstellungs-Verfahren einführen, die Chancen der Digitalisierung nutzen: Das sind Herausforderungen, denen sich alle Unternehmen stellen müssen - bei Großkonzernen kümmern sich eigene Forschungsabteilungen darum. So große Unternehmen aber gibt es in Brandenburg kaum. Jetzt soll Technische Universität in Cottbus Abhilfe schaffen. Von Alex Krämer

 

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heuteheiter28 °C
  • DIwolkig27 °C
  • MIwolkig27 °C
  • DOheiter26 °C
  • FRheiter27 °C
  • SAwolkig28 °C
  • SOwolkig25 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 100, Stadtring Richtung Neukölln

          Expandieren

          A 100, Stadtring Richtung Neukölln

          Zwischen Hohenzollerndamm und Wexstraße stockender Verkehr.

          Einklappen
        • Rosenthal, Friedrich-Engels-Straße

          Expandieren

          Rosenthal, Friedrich-Engels-Straße

          Zwischen Kastanienallee und Johannes-Kupke-Straße Richtung Glienicke/Nordbahn gesperrt. (Bis voraussichtlich 31.07.2018)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 9, Leipzig Richtung Berlin

          Expandieren

          A 9, Leipzig Richtung Berlin

          Zwischen Beelitz und Beelitz-Heilstätten ist wegen Reinigungsarbeiten die linke Spur gesperrt.

          Einklappen
        • A 2, Magdeburg - Berlin

          Expandieren

          A 2, Magdeburg - Berlin

          Zwischen Ziesar und Wollin wegen Fahrbahnerneuerungin beiden Richtungen jeweils 2 freie Spuren. Die Geschwindigkeit ist auf 80 km/h begrenzt. (Bis 26.10.2018)

          Einklappen
        • U-Bahn
        • Aktuelles zur U-Bahn

          Expandieren

          Aktuelles zur U-Bahn

          Wegen eines defekten Zuges im Bahnhof Sophie-Charlotte-Platz gibt es bei der U 2 Richtung Pankow Verspätungen.

          Einklappen
        • U 1 und U 3

          Expandieren

          U 1 und U 3

          Bis 30.8. (Betriebsschluss) halten die Züge Richtung Warschauer Straße nicht am Görlitzer Bahnhof. Um den Bahnhof zu erreichen, fahren Sie bitte bis zum nächsten U-Bahnhof und von dort wieder zurück.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • S 2 und S 8

          Expandieren

          S 2 und S 8

          Bis 17.08., 1:30 Uhr ist die die Strecke zwischen Blankenburg und Karow bzw. Birkenwerder unterbrochen; stattdessen fahren Busse ohne Halt in Blankenburg zwischen Pankow-Heinersdorf und Buch bzw. Birkenwerder.

          Einklappen
        • S 3

          Expandieren

          S 3

          Bis 27.07.2018 22:00 Uhr halten in Karlshorst keine Züge. Von und nach Karlshorst fahren Busse.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • RE 3

          Expandieren

          RE 3

          Bis zum 11. Oktober 2018 wird die Linie mit Umstieg in Berlin Hauptbahnhof geteilt. Zudem werden die Züge zwischen Bernau und Gesundbrunnen umgeleitet und halten größtenteils zusätzlich in Lichtenberg.

          Einklappen
        • RE 6 und RB 55

          Expandieren

          RE 6 und RB 55

          Wegen Bahnsteigarbeiten in Velten fahren durchgehend bis 19.08. (So) zwischen Hennigsdorf (b Berlin) und Kremmen Busse, die wegen Anschlusszügen in Richtung Wittenberge bzw. Berlin bis zu 60 Minuten früher abfahren. Die Ersatzverkehrsbusse der Linie RB 55 halten zusätzlich an der Haltestelle Bärenklau Wendemarker Weg (Bus 812).

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • A 11 zwischen Pfingstberg und Joachimsthal

          Expandieren

          A 11 zwischen Pfingstberg und Joachimsthal

          Einklappen
        • A 24 im Dreieck Wittstock in beiden Richtungen

          Expandieren

          A 24 im Dreieck Wittstock in beiden Richtungen

          Einklappen
        • B 87, in Lübben Richtung Luckau

          Expandieren

          B 87, in Lübben Richtung Luckau

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • US-Präsident Donald Trump und seine Frau Melania werden von der britischen Premierministerin Theresa May und deren Mann Philip empfangen.
        dpa

        Trump in Großbritannien 

        Trump in Großbritannien: "Sie hat nicht auf mich gehört"

        Vor seinem Großbritannien-Besuch hat US-Präsident Trump den Brexit-Plan von Premierministerin May kritisiert. Sollte sie ihr Vorhaben umsetzen, sei ein Handelsdeal mit den USA wohl vom Tisch, sagte Trump der "Sun".
      • Dominic Raab
        AFP

        Weißbuch der britischen Regierung 

        London: Neuer Brexit-Plan unter Beschuss

        Der neue Brexit-Plan der britischen Regierung sieht eine Freihandelszone mit der EU vor. Bei der Präsentation des Plans im Unterhaus hagelte es Kritik - auch aus den eigenen Reihen. Von Jens-Peter Marquardt.
      • Donald Trump
        dpa

        NATO-Treffen in Brüssel 

        NATO-Chaos-Gipfel entgeht dem GAU

        Erst drohte Trump, das Bündnis zu sprengen - dann lobte er es in den höchsten Tönen. Durch ein ähnliches Wechselbad hatte er die deutsche Kanzlerin geschickt. Was bleibt nach so einem turbulenten Gipfel? Von Kai Küstner.
      • Handshake Trump und Kim
        AFP

        Brief von Kim an Trump 

        Brief von Kim an Trump: "Liebe Exzellenz eines Präsidenten..."

        US-Präsident Trump kommuniziert am liebsten via Twitter. Nordkoreas Machthaber Kim bevorzugt noch den guten alten Brief. Jetzt hat er einen solchen an Trump geschickt, den der prompt auf Twitter veröffentlichte.
      • Horst Seehofer, Herbert Kickl und Matteo Salvini
        REUTERS

        EU-Innenministertreffen 

        Innenministertreffen: Drei, die auf Abschottung setzen

        Inhaltlich brachte das Treffen der EU-Innenminister kaum Neues. Aber die handelnden Personen sind neu. Sie setzen in der Asylpolitik auf Abschottung und nicht mehr auf eine gesamteuropäische Lösung. Von Karin Bensch.
      • Annette Widmann-Mauz
        picture alliance / Uwe Zucchi/dp

        Fall Özil 

        Integrationsbeauftragte kritisiert DFB-Duo im Fall Özil

        Der Fall Özil rumort weiter: Während der von der DFB-Spitze Gescholtene weiter schweigt, hat nun auch die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung DFB-Chef Grindel und Manager Bierhoff in der "SZ" kritisiert.
      • AT&T-Logo an einem Haus
        dpa

        AT&T und Time Warner 

        AT&T und Time Warner: US-Regierung geht gegen Fusion vor

        Vor gut vier Wochen hatte ein Bundesrichter die Megafusion von AT&T und Time Warner abgesegnet - gegen Bedenken der US-Regierung. Die will nicht aufgeben und hat nun Berufung gegen das Urteil angekündigt.
      • Eine Flasche des Babypuders des US-Pharmakonzerns Johnson & Johnson.
        AP

        Johnson & Johnson 

        Milliardenstrafe für US-Pharmakonzern Johnson & Johnson

        Es sind Hunderte Klagen mit ähnlichen Anschuldigungen: Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson soll Asbest-belastetes Puder verkauft haben, das Krebs verursache. Geschworene ordneten nun eine 4,7-Mrd-Dollar-Zahlung an.

      rbb exklusiv | Ehemaliger DDR-Rundfunkkomplex hat neue Besitzer - Frische Bö im Funkhaus Nalepastraße

      Weltbekannt ist das frühere DDR-Rundfunkareal in Berlin-Oberschöneweide für seine einzigartige Akustik. Tonstudios, Musiker und visuelle Künstler haben sich angesiedelt. Doch Teile des Geländes rotten vor sich hin. Jetzt bringen neue Eigentümer frischen Wind. Die Subkultur befürchtet, sich warm anziehen zu müssen. Von Andrea Marshall