Eilmeldung:Goldene Lola für Berlin-Thriller "Viktoria" - insgesamt sechs Auszeichnungen für den Film

Katholische Kirche Sankt-Peter-und-Paul Potsdam (Quelle: rbb/Sascha Adamek)

Rechtslastige Stiftung verteilt Millionenspenden - Kirchenobere zweifeln an deutscher Alleinschuld am Krieg

Der Friede von Versailles war ungerecht und es sei ebenfalls zu einfach, Deutschland die Alleinschuld am Zweiten Weltkrieg zu geben - solche und andere Äußerungen machten Brandenburger Kirchenobere öffentlich in Interviews. Hintergund ist die Millionenspende an mehrere Brandenburger Gemeinden der rechtslastigen "Stiftung Preußisches Kulturerbe" des Mäzen Max Klaar. Von Sascha Adamek und Jo Goll

Mehr zum Thema

Thema

Die Queen in Berlin

12 Beiträge
rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg

Wirtschaftsminister will Kontakte ausbauen - Schweizer Boom in Brandenburg

Schweizer Qualität, hergestellt in Brandenburg und weltweit exportiert: Kein anderes Land produziert in der Region so viel wie die Eidgenossen. Dabei schätzen die Firmen vor allem die günstige Lage Brandenburgs. Und es könnten noch mehr Unternehmen dazu kommen. Am Sonntag startet Wirtschaftsminister Gerber eine dreitägige Werbetour in die Schweiz.

Mehr zum Thema

Heidi Hetzers Weltumrundung - Frau zum Mitreisen gesucht

Sie sollte weiblich sein und Spanisch sprechen können - die Berliner Rallye-Fahrerin Heidi Hetzer sucht für ihre Etappe durch Südamerika eine Begleitung. Ihr letzter Begleiter hatte nach dem Start in Berlin nur bis Brandenburg durchgehalten und war dann wieder ausgestiegen.

Kurznachrichten

RSS-Feed
  • - S-Bahn-Fahrgast im Schlaf überfallen

    Ein Unbekannter soll einen schlafenden Fahrgast in der Berliner S-Bahn geschlagen und beraubt haben. Der 28-Jährige war in der Nacht zum Sonntag Richtung Ahrensfelde unterwegs, als der Täter versuchte, sein sichtbar in der Hosentasche steckendes Handy zu stehlen. Noch bevor er reagieren konnte, schlug ihm der Räuber mit der Faust ins Gesicht, wie die Polizei mitteilte. Der Mann soll kurzfristig das Bewusstsein verloren haben. Als er wieder zu sich gekommen sei, sei sein Handy weg gewesen. Der Mann erlitt einen Nasenbeinbruch.

  • - Drei Männer bei Autounfall getötet

    Drei Männer sind nahe Reppinichen (Potsdam-Mittelmark) bei einem schweren Autounfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam der Wagen in einer Kurve aus unbekannter Ursache von der Landstraße ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Die Insassen hatten keine Chance. Die drei Männer im Alter zwischen 37 und 47 Jahren starben im Autowrack. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 15.000 Euro geschätzt. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet.

  • - Landesregierung stellt Lottomittel für Kirchensanierung bereit

    Die brandenburgische Landesregierung fördert die Sanierung der Schinkelkirche Glienicke in der Prignitz. Für die Restaurierung der vom Holzwurm befallenen Lütkemüller-Kirchenorgel stellen Staatskanzlei und Kulturministerium insgesamt 8.000 Euro aus Lottomitteln zur Verfügung, hieß es am Sonntag in einer Mitteilung. Zum 200-jährigen Jubiläum des Gotteshauses im kommenden Jahr soll das Instrument wieder erklingen. Der Förderungsvereins Schinkelkirche hatte 45.000 Euro für die Sanierung gesammelt.

  • - Briefzustellung am Sonntag

    Für Berliner und Brandenburger könnte sich am Sonntag ein Blick in den Briefkasten lohnen. Aufgrund des Streiks will die Post am kompletten Wochenende Briefe und Pakete zustellen. Eine Sprecherin des Unternehmens sagte am Samstag, Mitarbeiter und Aushilfskräfte seien für Sonntag zu einer bundesweiten Aktion aufgerufen. Dafür würden auch Zuschläge gezahlt. Derweil kündigte die Gewerkschaft Verdi an, den unbefristeten Arbeitskampf fortzusetzen. In unserer Region befinden sich unter anderem viele Hundert Zusteller im Ausstand.

  • - Berlin feiert Fête de la Musique

    Bei der Fête de la Musique wird am Sonntag in Berlin und Potsdam der Sommer traditionell musikalisch begrüßt. An mehr als 100 Orten gibt es drinnen und draußen kostenlose Konzerte verschiedener Stilrichtungen. Das Fest sei für viele die erste Möglichkeit, sich vor einem größeren Publikum zu beweisen, sagte die Sprecherin des Veranstalters Fête Company am  Freitag. Einige Programmpunkte sind in diesem Jahr neu, zum Beispiel eine Gospelbühne der Gethsemanekirche oder eine Ausstellung über die ungewöhnlichsten Ghettoblaster.

  • - Lisicki schafft es nicht ins WTA-Finale

    Die Berlinerin Sabine Lisicki hat im Halbfinale des WTA-Turniers in Birmingham gegen ihre deutsche Tennis-Kollegin Angelique Kerber verloren. Die 27 Jahre alte Kielerin gewann deutlich mit 6:3, 6:3. Kerber dominierte das Match insbesondere bei eigenem Aufschlag, ließ keine einzige Breakchance zu und profitierte immer wieder von vermeidbaren Fehlern von Lisickis.

  • - Luckenwalde steigt in Regionalliga auf

    Der FSV Luckenwalde hat am Samstag den Aufstieg in die Fußball-Regionalliga Nordost perfekt gemacht. Nach dem 0:1 im Relegations-Hinspiel siegten die Brandenburger beim SSV Markranstädt 4:1. Luckenwalde ging bereits in der 1.Minute in Führung: Blazynski traf per Freistoß direkt ins Tor. Robben erhöhte noch vor der Pause nach einer schönen Einzelaktion (37.). Nach dem Seitenwechsel sorgte erneut Blazynski (55.) für das 3:0. Zehn Minuten später erzielte Schmidt völlig frei das 4:0. 

  • - Raoul Schramm ist neuer Landeschef der Brandenburger Piraten

    Der 20-jährige Raoul Schramm ist auf einer Mitgliederversammlung der Brandenburger Piraten in Teltow (Potsdam-Mittelmark) zum neuen Landesvorsitzenden gewählt worden. Bei der Abstimmung entfielen auf den Informatikstudenten 33 von 47 Stimmen, teilte ein Parteisprecher am Samstag mit. Schramm löst den bisherigen Landeschef Michael Hensel ab, der bei der Wahl nicht mehr angetreten war. Schramm sitzt seit der Kommunalwahl 2014 für die Piraten im Gemeindeparlament von Kleinmachnow.

  • - Mehr als 300 Braunkohlegegner protestieren in Proschim

    Mehr als 300 Braunkohlegegner haben am Samstag in Proschim (Spree-Neiße) gegen die Errichtung von neuen Tagebauen demonstriert. Die rot-rote Landesregierung hatte im Juni vergangenen Jahres für die Erweiterung des Tagebaus Welzow Süd gestimmt. Unklar ist angesichts der Verkaufsabsichten des Energiekonzerns Vattenfall aber, ob es den für 2025 geplanten Ausbau überhaupt geben wird. Rund 800 der knapp 4.000 Einwohner von Welzow wären von einer Umsiedlung betroffen.

  • - Feuerwehr holt Fotografen von Kran nahe BND-Grundstück

    Die Berliner Feuerwehr hat in der Nacht zum Samstag zwei junge Männer von einem Baukran geholt. Nach eigenen Angaben wollten der 18- und der 22-Jährige Fotos aus der Höhe machen, wie die Polizei mitteilte. Eine Zeugin hatte demnach beobachtet, wie die Männer auf den Kran in der Chausseestraße gestiegen waren. Dieser steht in der Nähe des Grundstücks des Bundesnachrichtendienstes (BND). Der Kran wäre aber laut Polizei nicht geeignet gewesen, das BND-Gelände zu fotografieren. Die Polizei ermittelt wegen Hausfriedensbruchs. 

Innovations-Checkup für kleinere Unternehmen - BTU Cottbus ist neue Anlaufstelle für den Mittelstand

Die Produktion ständig verbessern, neue Herstellungs-Verfahren einführen, die Chancen der Digitalisierung nutzen: Das sind Herausforderungen, denen sich alle Unternehmen stellen müssen - bei Großkonzernen kümmern sich eigene Forschungsabteilungen darum. So große Unternehmen aber gibt es in Brandenburg kaum. Jetzt soll Technische Universität in Cottbus Abhilfe schaffen. Von Alex Krämer

 

Mehr zum Thema

Das Wetter in Berlin und Brandenburg

  • Heutestark bewölkt, leichter Sprühregen6 °C
  • DIbedeckt, leichter Schneefall1 °C
  • MIwolkig2 °C
  • DOwolkig1 °C
  • FRwolkig4 °C
  • SAwolkig5 °C
  • SOstark bewölkt5 °C
Wetterkarte und Aussichten
        • Berlin
        • A 100, Stadtring Richtung Wedding

          Expandieren

          A 100, Stadtring Richtung Wedding

          Zwischen Wexstraße und Dreieck Charlottenburg Stau

          Einklappen
        • Friedrichshain und Lichtenberg, Gürtelstraße

          Expandieren

          Friedrichshain und Lichtenberg, Gürtelstraße

          Zwischen Scharnweberstraße und B1, B5, Frankfurter Allee ist die Fahrbahn verengt. Die Einmündung Wilhelm-Guddorf-Straße ist gesperrt, der Radverkehr wird über die Fahrbahn geleitet. (bis 21.12.2018)

          Einklappen
        • Brandenburg
        • A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Expandieren

          A 2, Magdeburg Richtung Berlin

          Zwischen Wollin und Brandenburg ist wegen Markierungsarbeiten die rechte Spur gesperrt.

          Einklappen
        • A 2, Braunschweig Richtung Berlin

          Expandieren

          A 2, Braunschweig Richtung Berlin

          Zwischen Magdeburg-Zentrum und Lostau sind nur zwei Spuren frei. Nachts einspurige Verkehrsführung. (Bis 30.11.2018)

          Einklappen
        • U-Bahn
        • U 7

          Expandieren

          U 7

          Wegen Bauarbeiten ist der Bahnhof Zwickauer Damm bis voraussichtlich Ende Januar 2019 gesperrt. Zwischen Rudow und Zwickauer Damm fahren Busse. Die Buslinie 260 bzw. N7 (im Nachtverkehr) wird über die Neuköllner Straße zum Zwickauer Damm verlängert.

          Einklappen
        • U 9

          Expandieren

          U 9

          Bis 30. 11. kein Halt im Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz (Richtung Rathaus Steglitz). Um den Bahnhof zu erreichen, fahren Sie bitte bis zum nächsten Bahnhof und von dort wieder zurück.

          Einklappen
        • S-Bahn
        • Aktuelles zur S-Bahn

          Expandieren

          Aktuelles zur S-Bahn

          Nach einer Signalstörung in Schönweide kommt es auf den Linien S8, S45, S46 und S85 zu Verspätungen und Ausfällen

          Einklappen
        • S 2

          Expandieren

          S 2

          In den Nächten 19./20.11 und 21./22.11. besteht jeweils von ca. 22:00 Uhr bis Betriebsschluss zwischen Blankenburg und Karow Ersatzverkehr mit Bussen.

          Einklappen
        • Regionalbahn
        • RE 3

          Expandieren

          RE 3

          Einschränkungen vom 22. Novemeber 22.30 Uhr bis 26.November 0.15 Uhr Der Zugverkehr zwischen Bernau (bei Berlin) und dem Berliner Hauptbahnhof entfällt. Die Fahrzeiten Bernau - Eberswalde und Angermünde - Pasewalk /Stralsund verschieben sich nach hinten.

          Einklappen
        • RE 4

          Expandieren

          RE 4

          Am 24. und 25. November 2018 ist die Linie in Berlin wegen Bauarbeiten unterbrochen. Die Züge verkehren zwischen Jüterbog/Ludwigsfelde und Berlin Hauptbahnhof, sowie zwischen Charlottenburg und Rathenow/Stendal. Zwischen Hauptbahnhof und Charlottenburg können Sie auf die S-Bahn umsteigen, nach Jungfernheide fahren Ersatzbusse.

          Einklappen
        • Radioeins Blitzer Meldungen
        • auf der A 10 zwischen Rüdersdorf und Erkner in Richtung Dreieck Spreeau

          Expandieren

          auf der A 10 zwischen Rüdersdorf und Erkner in Richtung Dreieck Spreeau

          Einklappen
        • auf der B 5, Richtung Nauen zwischen Zeestow und Bredow bei Tempo 100

          Expandieren

          auf der B 5, Richtung Nauen zwischen Zeestow und Bredow bei Tempo 100

          Einklappen
        • am Ortseingang Spremberg von Forst kommend

          Expandieren

          am Ortseingang Spremberg von Forst kommend

          Einklappen
        • - auf der A 24, an der Ausfahrt Neuruppin

          Expandieren

          - auf der A 24, an der Ausfahrt Neuruppin

          Einklappen
        • in Potsdam auf der Zeppelinstraße In Höhe Pirschheide in Richtung Geltow

          Expandieren

          in Potsdam auf der Zeppelinstraße In Höhe Pirschheide in Richtung Geltow

          Einklappen
        • BERLIN in Reinickendorf auf dem Kurt-Schumacher-Damm stadtauswärts

          Expandieren

          BERLIN in Reinickendorf auf dem Kurt-Schumacher-Damm stadtauswärts

          Einklappen
        • Schöneberg - Hauptstraße Richtung Steglitz

          Expandieren

          Schöneberg - Hauptstraße Richtung Steglitz

          Einklappen
        • Blitzer- und Verkehrsmeldungen nehmen wir sehr gerne von Ihnen entgegen unter: 0331 - 70 99 888. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt.

          Expandieren

          Blitzer- und Verkehrsmeldungen nehmen wir sehr gerne von Ihnen entgegen unter: 0331 - 70 99 888. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt.

          Einklappen

      Nachrichten von tagesschau.de

      RSS-Feed
      • Jamal Khashoggi
        AP

        Fall Khashoggi 

        Fall Khashoggi: Deutschland will Rüstungsexporte stoppen

        Wegen der Tötung des Journalisten Khashoggi will die Bundesregierung alle Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien stoppen. Das soll auch für genehmigte Ausfuhren gelten. Gegen 18 Saudis wurden Einreisesperren verhängt.
      • Söder und Seehofer
        AFP

        Innenminister soll bleiben 

        Söder will an Seehofer festhalten

        Das Verhältnis zwischen Söder und Seehofer galt lange als angespannt. Doch als neuer starker Mann der CSU setzt Söder auf Kontinuität und sieht Seehofer weiter in dessen Berliner Ministeramt.
      • Abgelehnte Asylbewerber werden zum Transport zum Flughafen abgeholt.
        dpa

        Pläne für Abschiebungen 

        "Nicht realitätsnah" - Seehofers Abschiebepläne in der Kritik

        Das Innenministerium hat nach vielem Hin und Her Pläne bestätigt, mit denen die Abschiebungen im Dublin-Raum erleichtert werden sollen. Die Bundesländer sind davon überrascht - und haben einige Fragen. Von Matthias Reiche.
      • Regionalkonferenz Lübeck: Jens Spahn
        REUTERS

        UN-Migrationspakt 

        Streit über UN-Migrationspakt: Viel Kritik an Spahn

        "Diffuse Ängste", "Nähe zur AfD", "Unsinn" - der Vorstoß von CDU-Kandidat Spahn zum Migrationspakt wird nicht nur aus seiner CDU scharf kritisiert. Andererseits ist er mit seiner Position in der Union nicht allein.
      • Proteste im Mittelmeerort Fos-sur-Mer gegen die Steuererhöhung auf Benzin und Diesel
        REUTERS

        Blockaden in Frankreich 

        Keine Seite gibt nach - weiter Blockaden in Frankreich

        Auch heute blockieren viele Franzosen den Straßenverkehr. Sie sehen sich als Vertreter eines Volkswillens. Doch die Regierung bleibt bei ihrem Vorhaben, die Spritpreise zu erhöhen. Von Sabine Wachs.
      • Scheidung nach 45 Jahren - Großrbitannien und EU wollen mit dem Brexit-Abkommen getrennte Wege gehen.
        REUTERS

        EU zum Brexit 

        EU zu Brexit: Scheidungspapiere liegen auf dem Tisch

        Die Goldhochzeit feiern die EU und Großbritannien wohl nicht mehr. Nach 45 Jahren ist die Ehe am Ende. Während Brüssel wohlwollend auf die Scheidungspapiere blickt, herrscht in London Aufruhr darüber. Von K. Bensch.
      • Bundeswehr-Übung in Munster
        DAVID HECKER/EPA-EFE/REX/Shutter

        Pläne für EU-Armee 

        Europäische Armee: Große Worte - kleine Schritte

        Seit einem Jahr existiert eine EU-Militärkooperation - 25 der 28 Länder machen mit. Ist das der erste Schritt zu einer europäischen Armee? Experten und Politiker sind skeptisch. Von Astrid Corall.
      • Bennett
        REUTERS

        Koalitionskrise in Israel 

        Koalitionskrise in Israel abgewendet

        Die israelische Siedlerpartei will Ministerpräsident Netanyahu noch eine Chance geben: Erziehungsminister Bennett kündigte an, dass seine Fraktion in der Koalition bleibt. Damit scheint die Regierungskrise abgewendet.

      rbb exklusiv | Ehemaliger DDR-Rundfunkkomplex hat neue Besitzer - Frische Bö im Funkhaus Nalepastraße

      Weltbekannt ist das frühere DDR-Rundfunkareal in Berlin-Oberschöneweide für seine einzigartige Akustik. Tonstudios, Musiker und visuelle Künstler haben sich angesiedelt. Doch Teile des Geländes rotten vor sich hin. Jetzt bringen neue Eigentümer frischen Wind. Die Subkultur befürchtet, sich warm anziehen zu müssen. Von Andrea Marshall